» 12.12.2011

» Mitgliederversammlung von EMSIG

Auf der turnusmäßigen Mitgliederversammlung der EMSIG am 08.12.2011 gab es überwiegend Positives zu berichten.

Der 1. Vorsitzende Norbert Beermann begrüßte die Teilnehmer und bedankte sich vorab bei allen Helfern und Sponsoren, die in diesem Jahr an der Durchführung der Alltagsmenschen Ausstellung beteiligt waren. Die Ausstellung wurde von den Menschen sehr gut angenommen, etwa 70.000 Besucher konnten so in die Innenstadt gelockt werden. Auch der Handel und besonders die Gastronomie haben von der Ausstellung profitiert, das belegt auch eine Kundenumfrage. 144 Gäste wurden darin befragt, insgesamt bekam die Ausstellung eine durchschnittliche Schulnote von 1,56. Neben den Alltagsmenschen gab es aber noch weitere Projekte, die von EMSIG realisiert wurden. Eine mobile Homepage mit Informationen wie Öffnungszeiten, Warensortimente, Adressen u.s.w. wurde erstellt. Der Emsdetten Shop als lokale Einkaufsplattform im Internet wurde gestartet. Es wurden verschiedene Seminare für die Mitglieder durchgeführt, zahlreiche Gespräche mit der Stadtverwaltung wurden geführt. Ein Konzept für die Emsstraße wurde angestoßen. Zur besseren Anbindung von Stroetmanns Fabrik an die City wurde ein Arbeitskreis mit Verkehrsverein, EMSIG, Frühjahrsmarkt-Betreiber und Stroetmanns Fabrik ins Leben gerufen. Vergünstigungen für EMSIG-Mitglieder beim Frühjahrsmarkt und dem Verkehrsverein wurden eingestielt. Zudem wurde gemeinsam mit einigen Sponsoren die Hauptfigur der Alltagsmenschen Ausstellung „Helga“ gekauft – sie soll jetzt dauerhaft in Emsdetten aufgestellt werden.

Das Geschäftsjahr 2010 wurde mit einem kleinen Minus beendet. Für das Jahr 2011 sieht es aber, Stand heute, um einiges besser aus. Die Alltagsmenschen Ausstellung wird ebenso einen kleinen Gewinn einbringen wie auch das allgemeine EMSIG-Geschäftsjahr wohl mit einem kleinen Plus abgeschlossen werden kann. Die Höhe der Mitgliedsbeiträge bleibt für 2012 konstant. Sie sollen allerdings einheitlich nicht mehr monatlich sondern immer jährlich, im ersten Quartal, eingezogen werden. Bisher gab es hier unterschiedliche Verfahrensweisen (Ex-EHG-Mitglieder monatlich, EMSIG-Mitglieder jährlich). Der EMSIG-Vorstand wurde im vergangenen Jahr für zwei Jahre gewählt, aktuell musste lediglich die Position im Bereich „Gastronomie“ neu besetzt werden, da Christoph Wefers hier aus eigenem Wunsch ausscheiden wollte. Als Nachfolger wurde Ulli Reinermann (Cafe Extrablatt) vorgeschlagen und auch einstimmig gewählt.

Unter "Verschiedenes" kam dann unter anderem noch das Thema "Pastors Garten" auf den Tisch. Hier wird sich in den nächsten Wochen und Monaten zeigen, ob auf der Innenstadtfläche weitere Verkaufsflächen geschaffen werden. Der EMSIG-Vorstand ist teilweise in Gespräche zu diesem Thema eingebunden und vertritt dabei auch ganz klar die Meinung, dass ein Einkaufszentrum nur dann sinnvoll sei, wenn es richtig in die Fußgängerzone integriert werden würde.

zurück
EMSIG-Mitglied - Vorteile